Tecklenburger Klimazuschuss

Der Tecklenburger Klimazuschuss 2022, der sich an Bürger*innen, Vereine und Unternehmen richtet, die klimafreundliche Investitionen am Eigenheim tätigen wollen, tritt am 07.04.22 in Kraft.

30.06.2022: Die 30.000 €  des Tecklenburger Klimazuschusses sind leider ausgeschöpft! Eine Antragsstellung ist daher nicht mehr möglich!

Nachfolgend finden Sie die Förderrichtlinie sowie den Förderantrag:

Dokument Förderrichtlinie

Dokument Förderantrag

Folgende Fördergegenstände werden von der Stadt bezuschusst:

FördergegenstandFördersummeNachweis
PV-Anlagen auf Neu- und Bestandsbau mit einer Mindestleistung von 3 kWp

Erweiterungsvorhaben einer bestehenden Anlage sind nicht förderfähig).
Je 100 € pro kWp,
max. 500 €

Bsp.: Eine neu zu errichtende 4,5 kWp
Anlage auf einem Bestandsgebäude wird
aufgerundet und mit 500 € bezuschusst.
Bei Antragsstellung:
Angebot Fachbetrieb

Bei Abrechnung:
Rechnung Fachbetrieb



Stromspeicher als Nachrüstung an bestehende PV-Anlagen (nicht bei Neubauten) 500 € pauschalBei Antragsstellung: Angebot Fachbetrieb

Bei Abrechnung:
Rechnung Fachbetrieb
FördergegenstandFördersummeNachweis
Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP)

(unter Vorbehalt: 80 % BAFA-Förderung
(Antrag stellt der Energie-Effizienz-Berater))
100 € pauschal
Bei Antragstellung: Angebot Energie-Effizienz-Berater

Bei Abrechnung: Rechnung Energie-Effizienz-Berater
FördergegenstandFördersummeNachweis
a) Klimafreundliche Heizungsanlage
in Bestandgebäuden

i. Biomasseheizung nach Vorgaben BAFA

ii. Wärmepumpe in Verbindung mit PV-Anlage/
Solarthermie/ Geothermie oder Abwärme

iii. Solarthermiekollektoren nach Vorgaben BAFA

(unter Vorbehalt: Kombinierbar mit einer BAFA-Förderung;
Achten Sie bei Biomasseheizung auf die Feinstaub-Thematik)
500 € pauschalBei Antragstellung:
Angebot Fachbetrieb

Wärmepumpe mit Prüfnachweis/Effizienznachweis gemäß BAFA (ii)

Bei Abrechnung:
Rechnung Fachbetrieb

BAFA-Auszahlungsbescheid (i und iii)

Schema über Energiequelle (ii)

Ökostromnachweis (ii)
b) Heizungsoptimierung als
geringinvestive Maßnahmen

Hydraulischer Abgleich und/oder
Pumpenaustausch zur Hocheffizienzpumpe

(unter Vorbehalt:
Kombinierbar mit 20 % BAFA-Förderung)
25 % der Kosten, max. 150 €Bei Antragsstellung: Angebot Fachbetrieb

Für Abrechnung: VDZ Protokoll (hydr. Abgleich) Rechnung über o.g. Leistungen oder Hochleistungspumpe

Interessierte müssen das Antragsformular ausfüllen, ein Angebot, welches noch nicht angenommen ist, beifügen und per E-Mail (digitale oder gescannte Unterschrift ausreichend) oder Post an die Stadt senden.

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie einen Zuwendungsbescheid, sodass Sie die Maßnahmenumsetzung beauftragen können.

Die Fördermittelvergabe erfolgt nach Antragseingang. Sollte der Fördertopf in Höhe von 30.000 € im Laufe des Jahres 2022 ausgeschöpft sein, können keine Anträge mehr bewilligt werden.

Weiterführende Informationen:

Sie wollen wissen, ob sich ihr Haus beispielsweise für eine Photovoltaikanlage eignet? Besuchen Sie das Solarptentialkataster.

Hilfreiche Tipps zur Installation von Photovoltaikanlagen finden Sie im PV-Leitfaden für private Hauseigentümer – Der Weg zur eigenen Photovoltaikanlage vom energieland 2050 e.V. Der Leitfaden liegt auch als Broschüre in der Stadtverwaltung aus.

Bei Fragen zum Förderprogramm Tecklenburger Klimazuschuss wenden Sie sich bitte an:

Stabsstelle Klimaschutzmanagement
Frau Vera Nieratschker
nieratschker@tecklenburg.de | 05482 703941

Rückfragen zur Technik und Betriebsführung von PV-Anlagen sind zu richten an:

Kreis Steinfurt
energieland2050 e.V.
– Servicestelle Sonne –
Tecklenburger Str. 10
48565 Steinfurt
Jens Leopold
Tel: 02551 – 69-2122
Mail: jens.leopold@kreis-steinfurt.de

Auskünfte zu aktuellen bundes- oder landesweiten Förderprogrammen erhalten Sie hier:

NRW.Energy4Climate
Förder.Navi
https://tool.energy4climate.nrw/foerder-navi

Vor-Ort Besichtigungen und Eignungschecks Ihres Daches können Sie kostengünstig hier vereinbaren:

Verbraucherzentrale NRW
www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung
Hotline: 0211-33996555

Oder in einer der folgenden Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW:

Alte Münsterstraße 16
49477 Ibbenbüren
(Raum 31 im EG)